FAQ – Frequently Asked Questions:

Wir haben die Fragen (und Antworten) über MOOYO und seine Eigenschaften gesammelt und in folgender Liste zusammen gefasst. Es gibt allerlei Erstaunliches zu erfahren. Viel Spaß bei der Lektüre!

Was habe ich davon, wenn ich MOOYO trinke?

Nun, wo sollen wir da anfangen? 

Wenn man Wasser und Sauerstoff miteinander verbindet, entwickeln sich wunderbare Eigenschaften, die keines der beiden Elemente für sich alleine besitzt - das Ganze ist mehr, als die Summe seiner Teile.

Wir würden Ihnen gerne viel mehr Informationen zu dem interessanten Thema Sauerstoffwasser geben.

Aufgrund der geänderten EU-Gesetzgebung dürfen wir Ihnen leider gar nichts mehr über die Wirkung unseres Sauerstoffwassers sagen - nicht einmal, dass es den Durst löschen kann.

Recherchieren Sie gerne selbst.

Warum gibt es MOOYO nur in Glasflaschen?

Natürlich könnte man MOOYO auch in PET-Flaschen abfüllen. Aber dann hätten Sie und wir nur halb so viel Freude daran. Der Sauerstoffgehalt in MOOYO ist so intensiv, dass mit der Zeit der Kunststoff einer herkömmlichen PET-Flasche angegriffen würde. Das könnte zu geschmacklichen Veränderungen führen, die wir mit der Verwendung von Glasflaschen von vornherein vermeiden wollen. Darüber hinaus kommen PET-Flaschen zunehmend in den Verdacht, dass sie unter bestimmten Bedingungen gesundheitsschädliche Ausdünstungen, so genannte Umwelthormone abgeben können. Mit Glas sind wir hier auf der sicheren Seite.

Aus welcher Quelle stammt das Wasser für MOOYO?

MOOYO’s „Heimat“ liegt im Herzen des "Nordvogesen Natural Park" - einem Biosphärenreservat, das auf Grundlage des "Man and Biosphere" - Programms der UNESCO entwickelt wurde.

Schon die Kelten und später die Römer schätzten die Reinheit dieses Quellwassers.

Ein Blick auf unser Wassergutachten verrät dem Kenner sofort, dass es sich um eine außergewöhnliche Quelle handelt.

Woher kommen die kleinen Perlen, wenn man MOOYO in ein Glas schüttet?

Was aussieht wie die kleinen Perlen beim Champagner könnte man irrtümlich für Kohlensäure halten – ist es aber nicht. Das ist Sauerstoff in seiner reinsten medizinischen Form. Durch die natürliche Einlagerung in die Wassermoleküle entsteht der perlende Effekt beim Einfüllen in ein Glas.

Hat MOOYO Kalorien?

MOOYO enthält Wasser und Sauerstoff – beide natürlichen Elemente enthalten keine Kalorien!

Enthält MOOYO Süßstoffe, Geschmacksverstärker oder sonstige Inhaltsstoffe , die den Geschmack intensivieren?

Nein. Wir sind Puristen - MOOYO enthält nur hochwertiges Wasser und reinen Sauerstoff – sonst nichts. Die einen wünschen sich ein wenig Geschmack, die anderen hätten es gerne süß – sorry, haben wir nicht. MOOYO ist pur und rein und weich und mild und es schmeckt, wie Wasser schmecken sollte!

Ist irgend etwas „synthetisches“ in MOOYO?

Nein.

Wie lange ist MOOYO haltbar?

Das Mindesthaltbarkeitsdatum jeder Abfüllung beträgt mindestens zwei Jahre. Den entsprechenden Eindruck findet man auf der Rückseite des Etiketts auf der Flasche.

Warum wird das Wasser „weiß“, wenn man die angebrochene Flasche kräftig schüttelt?

Der Sauerstoffanteil in MOOYO ist um ein Vielfaches höher als in normalem Wasser. Die Verbindung zwischen Wasser und Sauerstoff basiert auf einem besonderen Verfahren und ist so intensiv und beständig, dass man sie „sichtbar“ machen kann: trinkt man einen Schluck aus der Flasche, verschließt diese wieder und schüttelt sie kräftig, wird der Inhalt milchig weiß – es entstehen Abermillionen kleiner Luftbläschen – das ist der Sauerstoff in MOOYO – bereits nach wenigen Sekunden verschwinden die Luftbläschen aber wieder und das Wasser wird glasklar wie vorher.

Bei welcher Temperatur sollte man MOOYO trinken?

MOOYO kann man kühlen, muss man aber nicht. Aufgrund des hohen Sauerstoffgehalts wird MOOYO selten wärmer als 22 Grad – eigentlich also die ideale Trinktemperatur für Wasser. Wer es kühler mag, kann MOOYO im Kühlschrank aufbewahren. Aber Vorsicht: der hohe Sauerstoffgehalt lässt MOOYO kälter auf der Zunge und im Mund erscheinen, als es ist. Kleiner Tipp: wenn Ihnen das Getränkefach Ihres Kühlschranks zu kalt ist, bewahren Sie MOOYO doch im Gemüsefach auf – da ist es mind. 3 Grad „wärmer“.

Warum ist die Flasche bis zum Rand befüllt und hat kein Luftpolster wie andere Getränke?

Tja, das ist ein Teil des Geheimnisses, warum der Sauerstoff so lange in MOOYO bleibt – wir verzichten auf das Luftpolster um zu vermeiden, dass ein Teil des Sauerstoffs in die Luft zwischen Wasser und Deckel entweicht und Sie erhalten ein kleines bisschen mehr MOOYO als auf der Flasche steht.

Wie ist die genaue Zusammensetzung der Inhaltsstoffe von MOOYO?

Wasser sollte ja noch das eine oder andere Mineral enthalten. Leider zeigen einige Untersuchungen von z.B. Stiftung Warentest aber oft auch, dass in Wasser Stoffe gelöst sind, die da eigentlich nicht drin sein sollten und die mit einer gewissen  Wahrscheinlichkeit auf Dauer gesundheitsschädlich sein können. MOOYO ist da zum Glück anders: die Quelle, aus der unser Wasser stammt, hat einen Reinheitsgrad, den auf der Welt nur sehr wenige Wasser bieten können. Unser Wasser unterliegt sehr strengen Qualitätsanforderungen und wird bei jeder Abfüllung umfangreichen Tests unterzogen. Hier finden Sie eine Tabelle der wesentlichen Inhaltsstoffe von MOOYO:

Parameter Einheit Prüfergebnis Zulässige Grenzwerte
pH-Wert   7,95  
Calcium mg/l 10,5
 
Magnesium mg/l 4,1  
Natrium mg/l 1,3 200
Kalium mg/l 1,7  
Eisen mg/l < 0,0002 0,20
Ammonium (NH4) mg/l < 0,03 0,50
Sulfat (SO4) mg/l 4,9 240
Nitrat (NO3) mg/l 2,5 50
Nitrit (NO2) mg/l < 0,02 0,50

Wie lange bleibt der Sauerstoff in MOOYO nach dem Öffnen der Flasche?

Der Sauerstoff bleibt nach dem Öffnen der Flasche (nachweislich) bis zu 72 Stunden in hoher Dosierung erhalten. Ist die Flasche einmal geöffnet, werden Sie sie aber sicher schnell trinken. Wenn nicht gleich, dann über den Tag verteilt – der praktische wieder verschließbare Deckel und der abgerundete Originalitätsverschluss sind da zusätzlich hilfreich.

Was ist die Genussempfehlung pro Tag?

Am besten, so viel wie Sie können und wollen.

Spüre ich die Wirkung des Sauerstoffs im Körper?

Probieren Sie es einfach aus.

Schmeckt man den Sauerstoff in MOOYO?

 

Nun, wir hören immer wieder von unseren Kunden, dass sie den Sauerstoff „schmecken“ – und diesen Eindruck kann man nicht einfach wegreden – aber Tatsache ist, dass Sauerstoff geruchs- und geschmacklos ist. Eigentlich schade...

Kann man mit MOOYO auch kochen?

Aber sicher doch. Fragen Sie mal unseren Wasserbotschafter Dr. Harald Hoppe. Der Bio-Spitzenkoch verwendet MOOYO zum kochen ebenso wie Deutschlands Molekularkoch Nr. 1 Heiko Antoniewicz. Beide sind überzeugt davon, dass sich MOOYO auch zum Kochen von Nahrungsmitteln sehr gut eignet.

Kann man mit MOOYO auch Kaffee kochen?

Oh ja, unbedingt. Aber wundern Sie sich bitte nicht, wenn der Geschmack Ihres Kaffees deutlich an Intensität gewinnt. Das gilt übrigens auch für Espresso!

Kann man MOOYO vor, während oder nach sportlichen Aktivitäten trinken?

Unbedingt. MOOYO und Sport passen sehr gut zusammen.

Was raten Sie mir, wenn ich eine angebrochene Flasche MOOYO in einem heißen Auto habe liegen lassen?

Generell ist es nicht ratsam, angebrochene Flaschen mit Getränken jedweder Art in einem heißen Auto liegen zu lassen, geschweige denn, sie anschließend zu trinken. Wir raten Ihnen: entsorgen Sie den Rest und gönnen sich eine neue Flasche, die Sie im Idealfall vor dem Trinken leicht kühlen sollten.

Kann ich meinen Kindern MOOYO zum trinken geben?

Aber sicher doch. MOOYO passt für jedes Alter!